Der Präsident von Somaliland empfängt eine hochrangige EU-Delegation

Der Präsident der selbsterklärten abtrünnigen Republik Somaliland, Musa Bihi Abdi, hat am Donnerstag in Hargeisa eine Delegation der internationalen Gemeinschaft unter der Leitung von EU-Botschafter Nicolas Belanga Martinez getroffen.

Die EU-Delegation bestand aus EU-Botschafter Nicolas Berlanga Martinez, den Botschaftern Italiens und Deutschlands Amb. Alberto Vecchi und Amb. Annett Guenther sowie Beamte aus den Niederlanden, Finnland, Polen, Österreich und Dänemark.

Beide Seiten haben Fragen von beiderseitigem Interesse und Möglichkeiten zur Lösung politischer Differenzen in Somaliland im Rahmen des Wahlkomitees und der nationalen Wahlen erörtert.

Der Präsident von Somaliland hat der Delegation versichert, dass die Wahlen frei und fair sein und auch nach ihrem Zeitplan stattfinden würden.

Somaliland strebt seit 1991 die internationale Anerkennung als unabhängiger Staat an.

Keine ausländische Regierung erkennt ihre Souveränität an, aber viele erkennen die Region als von Somalia getrennt an. Einige wie Frankreich, das Vereinigte Königreich und die Vereinigten Staaten sowie die Europäische Union entsandten eine Delegation, um die Präsidentschaftswahlen in Somaliland 2017 zu beobachten.

19. 12. 2019

Aufrufe: 26

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*