Alshabaab tötet Regierungssoldaten in Südsomalia

Jannaaleh, 6. April 2020 (hornnews24) – Bei einem Kampf zwischen islamischen Kämpfern aus Alshabaab und Regierungssoldaten in der Stadt Jannaaleh in der unteren Provinz Shabelleh im Süden Somalias wurden am Montag mindestens vier Regierungssoldaten getötet und mehr als zehn weitere verletzt.

Die Kämpfe sind ausgebrochen, als die mit Al-Qaida verbundene Gruppe Alshabaab einen plötzlichen Angriff auf eine Militärbasis startete, bei dem mehrere Soldaten getötet und fast zehn verletzt wurden. Die beiden Seiten haben Schüsse, Explosionen und Granaten mit Raketenantrieb ausgetauscht.

Die Bewohner berichteten, sie hätten Schreie von Regierungssoldaten und dem Takbeer von Alshabaab gehört, die „Allaahu Akbar“ riefen. Die Gruppe kämpft seit Jahren darum, die schwache somalische Regierung zu stürzen und ausländische Streitkräfte aus dem Land zu vertreiben, um das islamische Scharia-Gesetz in dem überwiegend muslimischen Land durchzusetzen.

Aufrufe: 13

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*