Coronavirus: 9 neue Fälle von Covid-19 in Somalia, insgesamt 21

MOGADISCHU, 11. April (Hornnews24). Nach Angaben des Gesundheitsministeriums, wurden seit gestern neun neue Fälle von Coronavirus registriert, womit sich die Zahl in Somalia auf 21 erhöht, darunter ein Todesfall.

Die Gesundheitsministerin, Fawziya Abikar, hat die neuen Fälle des Virus in einer Pressekonferenz angekündigt, die sie am Freitag in der somalischen Hauptstadt Mogadischu abgehalten hat. Sie sagte, dass die neuen Fälle alle Somalier waren, die mit anderen Patienten in Kontakt standen, die sich mit dem Virus infiziert hatten.

Die somalische Regierung hat Maßnahmen ergriffen, um die Ausbreitung des Virus einzudämmen. Sowohl internationale als auch inländische Flüge wurden abgesagt, Schulen und Moscheen wurden geschlossen und die Bewohner von Mogadischu wurden angewiesen, zu Hause zu bleiben, soziale Distanz zu üben und alle Arten von Versammlungen zu vermeiden.

Hunderte von Gläubigen haben gegen die Schließung von Moscheen protestiert, wurden jedoch von schwer bewaffneten Polizisten in den Straßen der Hauptstadt niedergeschlagen.

Aufrufe: 19

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*