Alshabaab tötet 30 in der kenianischen Hauptstadt Nairobi

Nairobi, 15. Januar 2019 (hornnews24) – Mindestens 30 Menschen wurden getötet und Dutzende wurden verletzt, als islamische Kämpfer aus Somalia am Dienstag ein Luxushotel in der kenianischen Hauptstadt Nairobi angriffen.

Am Dienstag Nachmittag waren in einem Hotel- und Bürokomplex in Kenias Hauptstadt zwei Explosionen und Schüsse zu hören. Der Polizeikommandant von Nairobi, Philip Ndolo, sagte, sie hätten die Gegend abgesperrt.

Flammen und Rauchschwaden aus schwarzem Rauch strömten vom Parkplatz des Geländes in den Himmel, auf dem mehrere Fahrzeuge in Brand standen. Dutzende von Menschen flohen aus dem Gelände, einige von ihnen waren verletzt.

Die bewaffnete Gruppe al-Shabab in Somalia übernahm die Verantwortung für den Angriff und sagte, dass die Gruppe 30 Menschen getötet und viele andere verletzt habe. “Wir führen derzeit eine Operation in Nairobi durch.” Der Sprecher der Gruppe für militärische Operationen erklärte Al Jazeera.

Der Angriff erinnerte die Kenianer an einen blutigen Angriff der Gruppe im Jahr 2013, als ihre Kämpfer die Westgate Mall stürmten und mindestens 67 Menschen töteten.

Kenia hat unter Angriffen islamischer Kämpfer aus Alshabaab gelitten, seit es im Oktober 2011 seine Armee nach Somalia geschickt hat, um gegen die Al-Qaida-Gruppe zu kämpfen.

Aufrufe: 26

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*