Dschibutischer Soldat in Somalia getötet und ein weiterer verletzt

Mindestens ein dschibutianischer Soldat wurde getötet und ein anderer wurde am Dienstag in der somalischen Provinz Hiran durch eine Explosion verletzt.

Ein Konvoi der dschibutischen Soldaten, die Teil der AMISOM-Truppen waren, wurde in der Stadt Bula Burde in der Provinz Hiran von zwei Bomben getroffen, wobei ein Soldat tot und ein weiterer verletzt wurde.

Somalias islamische Kämpfer haben die Verantwortung für den Angriff übernommen. Die mit Alqaida verbundene Gruppe sagte, dass sie den Angriff durchgeführt hätten.

Alshabaab kämpft dafür, dass die somalische Regierung gestürzt und die ausländischen Truppen aus Somalia vertrieben werden, um die vollständige Umsetzung des islamischen Scharia-Gesetzes für das Land durchzusetzen.

Mehr als 20.000 ausländische Truppen unterstützen die somalische Regierung, Alshabaab aus dem Land zu entfernen, aber immer noch vergeblich.

Aufrufe: 45

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*