Früherer malischer Präsident Touré ist tot

Der ehemalige Staatschef sei in der Nacht zum Dienstag im Alter von 72 Jahren in der Türkei gestorben, sagte sein Neffe Oumar Touré der Nachrichtenagentur AFP. Zuvor sei er aus medizinischen Gründen in die Türkei ausgeflogen worden.

Ein Arzt bestätigte den Tod Tourés, der von 2002 bis zu seinem Sturz 2012 Präsident in Mali war. Seit Tourés Sturz 2012 ist die politische Situation in dem westafrikanischen Land von Instabilität geprägt. Die oftmals dschihadistisch motivierte Gewalt hat in den vergangenen Jahren auch die benachbarten Länder in der Sahel-Zone erreicht.

Aufrufe: 14

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*