IS verkündet Nachfolger von Al-Bagdadi

Nach dem Tod von Abu Bakr al-Bagdadi hat das “Islamischer Staat” einen neuen Anführer benannt. Abu Ibrahim al-Haschimi al-Kuraischi werde die Aufgabe übernehmen, teilte der IS per Audio-Botschaft mit.

Über seinen Medienkanal Al-Furkan bestätigte der IS zunächst den Tod seines Anführers Abu Bakr al-Bagdadi sowie den Tod eines weiteren ranghohen Mitglieds, Abu al-Hassan al-Muhadschir aus Saudi-Arabien.

Der neue Anführer ist Abu Ibrahim al-Haschimi alKuraischi. Diesem sollten die IS-Anhänger ihre Treue schwören. Der IS werde “seine Mission fortsetzen“.

Am Wochenende hatte US-Präsident Donald Trump  den Tod von Al-Bagdadi bekanntgegeben. 

Demzufolge starb er bei einem Einsatz von US-Spezialkräften im Nordwesten Syriens. Er sei vor den Soldaten in einen Tunnel geflüchtet und habe dort eine Sprengstoffweste gezündet. DNA-Analysen hätten die Identität des IS-Anführers bestätigt. Al-Muhadschir wurde nach Angaben Trumps bei einem weiteren Einsatz getötet.

Der Kommandeur der US-Streitkräfte im Nahen Osten, General Kenneth McKenzie, räumte ein, dass der IS weiter gefährlich bleiben werde. “Wir vermuten, dass sie irgendeine Form eines Vergeltungsangriffs versuchen werden.” Darauf sei man vorbereitet.

ie/sti (rtr, dpa)

Aufrufe: 7

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*