Kim Jong Un nach Operation in Gefahr

NORDKOREA ⋅ Der nordkoreanische Machthaber Kim Jong Un befindet sich Berichten zufolge nach einer Operation in kritischem Zustand.

Es gebe geheimdienstliche Hinweise, dass Kim nach einer Operation in ernsthafter Gefahr sei, berichtete der US-Nachrichtensender CNN unter Berufung einen Regierungsbeamten.

Die auf Nordkorea spezialisierte Internetzeitung “Daily NK” in Südkorea meldete am Dienstag, Kim befinde sich nach einem Eingriff am Herz-Kreislaufsystem in Behandlung. Das Vereinigungsministerium in Seoul teilte mit, es könne die Berichte zunächst nicht kommentieren.

Laut “Daily NK” erholt sich Kim in einer Villa im Mount Kumgang Resort in Hyangsan an der Ostküste, nachdem er dort am 12. April in einem Krankenhaus den Eingriff hatte vornehmen lassen.

Über Kims Gesundheitszustand wird seit seinem Fernbleiben beim Nationalfeiertag zum Geburtstag des nordkoreanischen Gründervaters und seines Grossvaters am 15. April spekuliert.

Kims Gesundheitszustand habe sich in den letzten Monaten aufgrund von starkem Rauchen, Übergewicht und Überlastung verschlechtert, so der “Daily NK”-Bericht. (SDA/DPA/REUTERS)

Dienstag, 21. April 2020

Aufrufe: 15

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*