Österreich: Auf Handy gestarrt, Bub stürzt auf U-Bahn-Gleise

23.01.2019 – Ein Bub ist am Dienstagnachmittag auf die U-Bahn-Gleise bei der U2-Station Praterstern gefallen. Laut Polizei hat der Neunjährige auf sein Handy gestarrt und die Bahnsteigkante übersehen. Ein Polizist betätigte den Notstopp.

Der Bub stürzte gegen 16.50 Uhr vom Bahnsteig auf die Gleise. Ein Polizist außer Dienst beobachtete den Unfall und betätigte sicherheitshalber sofort den Zugnotstopp. Der Bursch hatte Glück: Es war keine Zuggarnitur in der Nähe. Das Kind zog sich durch den Sturz Prellungen im Armbereich zu, konnte aber selbstständig wieder auf den Bahnsteig klettern.

Laut Polizei war der Bub durch sein Handy abgelenkt. „Der Bursch starrte offensichtlich ohne auf den Weg zu sehen auf sein Handy“, so Polizeisprecher Patrick Maierhofer. Das Kind wurde von der Wiener Berufsrettung in ein Krankenhaus gebracht.

(wien.orf)

 

Aufrufe: 37

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*