Pakistan schießt zwei indische Flugzeuge über Kaschmir-Region ab

Pach den indischen Luftangriffen in Pakistan eskaliert die Lage zwischen den Nachbarländern. Die beiden Kampfjets haben nach pakistanischen Militärangaben den Luftraum verletzt. Ein Pilot wurde in Gewahrsam genommen.

Ein Militärsprecher in Islamabad teilte mit, die beiden indischen Flugzeuge seien in den pakistanischen Luftraum über der umstrittenen Kaschmir-Region eingedrungen. Daraufhin seien sie von pakistanischen Maschinen abgeschossen worden, so der Sprecher. 
Indien warf Pakistan seinerseits eine Verletzung seines Luftraums über dem indischen Teil Kaschmirs vor. Die pakistanischen Flugzeuge hätten am Mittwochmorgen kurz die sogenannte Kontrolllinie überflogen berichtete die indische Nachrichtenagentur PTI. Ein Regierungsvertreter aus dem indischen Bundesstaat Jammu und Kaschmir bestätigte die Angaben. Die pakistanischen Jets seien von der indischen Luftwaffe zurückgedrängt worden und hätten dann auf dem Rückflug Bomben abgeworfen. 

Der pakistanische Militärsprecher erklärte, nach dem Abschuss der beiden Maschinen sei eine in den pakistanischen Teil Kaschmirs gestürzt, die andere auf die indische Seite. Ein indischer Pilot wurde demnach von pakistanischen Truppen festgenommen. Der Abschuss erfolgte einen Tag nach indischen Luftangriffen auf Ziele in Pakistan. 

Säbelrasseln der Atommächte

Der Konflikt zwischen den beiden Atommächten Pakistan und Indien ist in den vergangenen zwei Wochen wieder eskaliert. Auslöser war ein Selbstmordanschlag am 14. Februar in der Region Kaschmir, bei dem in Pakistan ansässige Rebellen mit einer Autobombe mindestens 40 indische Sicherheitskräfte töteten.
Als Reaktion auf den Abschuss der beiden Kampfjets hat Indien sechs Flughäfen im Norden des Landes aus Sicherheitsgründen geschlossen.

mak/kle (afp, dpa, rtr)

Aufrufe: 26

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*