Somalia: Alshabaab tötet 15 in Galkaio, darunter einen Mann, der behauptet, Prophet zu sein

Galkaio, 26. November (Hornnews24) – Bei einer Autobombenexplosion in der Stadt Galkaio in der somalischen Provinz Mudug wurden mindestens 15 Menschen getötet und mehr als 20 weitere verletzt.

Ein mit Sprengstoff beladenes Auto ist in die Residenz von Abdiwali Ali Ilmi gerammt, der kürzlich behauptet hat, ein Prophet zu sein.

Die mit Alqaida verbundene Gruppe AlShabaab hat die Verantwortung für den Angriff übernommen. Der Sprecher der Gruppe erklärte den Reportern, dass seine Organisation den Angriff durchgeführt habe.

Er versprach, dass die islamischen Kämpfer weiterhin diejenigen verfolgen und töten würden, die die Bevölkerung in die Irre führen wollten.

Medizinische Quellen haben ergeben, dass mindestens 30 Personen in ein Krankenhaus eingeliefert wurden, von denen sich einige in einer kritischen Situation befinden. Die Bewohner bezeichneten die Explosion als verheerend und schockierend.

Laut ersten Berichten unter den Toten befinden sich elf Leibwächter von Scheich Abdiwali Ali Elmi und seiner Frau.

Aufrufe: 29

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*