Somalia: Alshabaab tötet mehr als 12 burundische Soldaten im Hinterhalt

Mogadischu, 16. September (Hornnews24) – Ein Hinterhalt einer mit Alqaida verbundenen Gruppe in Somalia hat am Samstag mehr als 12 burundische Soldaten getötet und andere verletzt.

Das Massaker kam, als Alshabaab-Kämpfer einen burundischen Militärkonvoi nördlich der somalischen Hauptstadt Mogadischu angriffen, teilten Sicherheitskräfte am Sonntag mit.

“Wir wurden über einen Hinterhalt informiert, bei dem mehrere burundische Soldaten getötet wurden”, sagte Abdikarim Hassan, ein somalischer Sicherheitsbeamter vor Ort, gegenüber AFP.

Ein hochrangiger Beamter, der telefonisch in der burundischen Stadt Bujumbura kontaktiert wurde, teilte mit, dass zwölf burundische Soldaten getötet und sechs verletzt worden seien.

“Ja, das stimmt. Leider wurden 12 unserer Soldaten gestern (Samstag) von AlShabaab getötet und sechs weitere verletzt, der sie auf dem Rückweg von einer Sicherheitsmission in einem Konvoi von Jowhar nach Mogadischu überfallen hat”, sagte der burundische Beamte.

Shabaab übernahm in einer Erklärung die Verantwortung für den Angriff und bestätigte, dass seine Kämpfer 14 burundische Soldaten getötet haben.

Aufrufe: 22

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*