Somalia: Alshabaab tötet vier italienische Staatsangehörige in Mogadischu

Mogadischu, 1. Oktober 2018 (hornnews24) – Al-Qaida-verbundenes Alshabaab sagte, dass seine Kämpfer am Montag bei einer Autobombenexplosion in der Hauptstadt Mogadischu mindestens vier Italiener und Dutzende somalische Soldaten getötet haben.

Laut Radio Andalus, dem offiziellen Radio von al-Shabaab, sagte Al Shabaab-Sprecher Abdiasis Abu Musab, die Gruppe stehe hinter einer Lastwagenbombe, die in einen Konvoi mit italienischen und somalischen Beamten rammte.

In einer Pressekonferenz, die er für Journalisten hielt, erklärte Abu Musab, dass ein mit Sprengstoff beladenes Fahrzeug ein Auto mit italienischen Beamten traf. Er sagte, dass vier der Insassen des Autos zu den Toten gehörten.

Laut Angaben von Alshabaab wurden bei dem Angriff auch zahlreiche Soldaten und Beamte verletzt, von denen einige in einer kritischen Lage waren. Weder

Aufrufe: 28

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*