Somalia: Explosion tötet mindestens eine Person und verletzt andere in Mogadischu

Mogadischu, 28. Oktober 2019 – Mindestens eine Person wurde getötet und mehrere andere wurden bei einer Explosion in der somalischen Hauptstadt Mogadischu am Montag verletzt, bestätigten Polizei und Zeugen.

Erste Berichte deuten darauf hin, dass die Explosion das Ergebnis einer Landmine war, die am Straßenrand gelegt wurde und zu Verlusten und Schäden führte.

Nach Angaben der Bewohner waren alle, die verletzt oder getötet wurden, Zivilisten. Keine Gruppe hat die Verantwortung für diese Explosion übernommen, die möglicherweise für ein anderes Ziel bestimmt war.

Somalia befindet sich seit fast drei Jahrzehnten in Konfliktsituationen. Das kriegsmüde Land geriet nach dem Sturz des verstorbenen Präsidenten Mohamed Siad Barreh 1991 in einen Bürgerkrieg und ist seitdem von periodischer Gewalt beherrscht.  

Aufrufe: 11

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*