Somalia: Explosion tötet Regierungsbeamten in Mogadischu

Mogadischu, 13. Februar 2019 (hornnews24) – In der somalischen Hauptstadt Mogadischu hat am Mittwoch mindestens ein Regierungsbeamter bei einer Autoexplosion getötet.

Fußgänger hatten das Glück, zu entkommen, als das Auto an der Kreuzung Zoppe, einer belebten Straße in einem Geschäftsviertel im Herzen von Mogadischu, in Flammen aufging.

Die Explosion wurde Berichten zufolge durch einen Sprengkörper verursacht, der an einem kugelsicheren Auto des verstorbenen Regierungsbeamten festgeschnallt wurde, dessen Name nicht offiziell freigegeben wurde.

Keine Gruppe hat bisher die Verantwortung für den Angriff übernommen, aber Alshabaab islamische Kämpfer, eine mit Al-Qaida verbundene Gruppe, hat ähnliche Angriffe durchgeführt.

Aufrufe: 25

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*