Somalia: Gemeindeältester in Mogadischu aus nächster Nähe erschossen

Mehrere mit Pistolen bewaffnete Männer haben am Dienstag in der somalischen Hauptstadt Mogadischu einen berühmten Gemeindeältesten ermordet.

Das als Sheikh Mohamed Osman identifizierte Opfer wurde mehrmals aus nächster Nähe auf einer belebten Straße im Bezirk Wadajir in der somalischen Hauptstadt Mogadischu erschossen und starb sofort.

Die somalische Polizei hat den Tatort zur Untersuchung abgeriegelt, aber bisher wurde im Zusammenhang mit dem Mord noch keine verhaftet.

Die Täter sind vom Tatort geflohen und sind immer noch auf freiem Fuß. Bisher hat sich noch keine Gruppe zu dem Mord bekannt, aber islamische Kämpfer, die unter dem Namen Alshabaab bekannt sind, haben häufig ähnliche Anschläge gegen Politiker und Gemeindeälteste verübt, die eng mit der somalischen Regierung zusammenarbeiten.

Aufrufe: 11

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*