Somalia: Gericht verurteilt Mann 100 Peitschenhiebe wegen Vergewaltigung und Unzucht

Das von Alshabaab geführte islamische Gericht hat am Montag 100 Peitschenhiebe zu einem Mann mittleren Alters, Husein Hefow Hasan, verurteilt, weil er ein junges Mädchen vergewaltigt und Unzucht begangen hat.

Maskierte Männer der mit Alqaida verbundenen bewaffneten Gruppe, die als Alshabaab bekannt ist, haben den Mann 100 Mal gepeitscht, nachdem er während einer Gerichtsverhandlung unter Anklage der Unzucht und Vergewaltigung gestanden hatte.

Die Bestrafung wurde im Bezirk Kunya Barow in der unteren Provinz Shabelleh vor Hunderten von Zuschauern, hauptsächlich Frauen und Kindern, durchgeführt. Nach der Lehre des Islam ist eine solche Auspeitschung nicht tödlich, sondern als Disziplinarmaßnahme gedacht.

Aufrufe: 7

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*