Somalia: Heftige Kämpfe im Regionalstaat Galmudug gehen weiter

Die als Alshabaab bekannte Al-Qaida-Gruppe hat am Mittwoch eine Militärbasis des Regionalstaates Galmudug in Somalia erobert, als zwischen beiden Seiten heftige Kämpfe ausbrachen.

Laut lokalen Quellen wurden mindestens 9 Regierungssoldaten bei den Kämpfen getötet und Dutzende andere verletzt. Die Kämpfe finden zwischen Alshabaab und alliierten Streitkräften statt, zu denen die Streitkräfte des Staates Galmudug, die somalische Nationalarmee und Stammesmilizsoldaten gehören, die sich zusammengetan haben, um Alshabaabs Angriffe abzuwehren.

Die islamischen Kämpfer kontrollieren Dutzende von Städten und Dörfern in der Region, in der sie das islamische Scharia-Gesetz auferlegten. Sie kämpfen für den Sturz der somalischen Regierung und für die Vertreibung ausländischer Streitkräfte aus Somalia. Somalia ist seit dem Zusammenbruch seiner nationalen Regierung im Jahr 1991 im Chaos.

Aufrufe: 21

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*