Somalia: Islamisches Gericht verurteilt zwei Teenager zu 100 Peitschenhieben wegen Unzucht

Mogadischu, 11. Februar 2020 (Hornnews24) – Das islamische Gericht, das von der mächtigen al-Qaida-Gruppe namens Alshabaab geleitet wird, hat einen jungen Mann und eine junge Frau wegen Unzucht in Somalia zu je 100 Peitschenhieben verurteilt.

Nach dem Urteil des Gerichts wurde die Strafe verhängt, nachdem die 2 Jugendliche in einer Gerichtsverhandlung die Unzucht gestanden hatten.

Jeder der beiden hat 100 Peitschenhiebe auf seinem Rücken auf einem Platz vor Hunderten von Zuschauern erhalten, als sie auf einem öffentlichen Platz in Südsomalia ausgepeitscht wurden.

Aufrufe: 10

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*