Somalia: Präsidentengarde in Mogadischu erschossen

Mogadischu, 16. September (Hornnews24) – Bewaffnete Männer haben am Sonntag in der somalischen Hauptstadt Mogadischu eine hochrangige Präsidentengarde erschossen.

Mehrere mit Pistolen bewaffnete Männer haben das Feuer auf den Offizier eröffnet, der sofort an Ort und Stelle gestorben ist. In der Gegend wurde eine Polizeisperre errichtet.

Die Mörder flohen vom Tatort und sind auf freiem Fuß. Das Motiv des Mordes ist noch unklar und keine Gruppe hat die Verantwortung übernommen.

Die Angreifer wurden verdächtigt, Angehörige islamischer Kämpfer der Alshabaab zu sein, einer Gruppe, die mit Alqaida verbunden ist und für die Einführung des islamischen Scharia-Gesetzes in Somalia kämpft.

Aufrufe: 16

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*