Somalia: Puntland verdrängt Parlamentssprecher in Misstrauensvotum

Garoweh, 7. November 2019 (Hornnews24) – Der Sprecher des Parlaments des Regionalstaats Puntland wurde am Donnerstag in einem Misstrauensantrag abgesetzt, der die Unterstützung von 49 von 53 Mitgliedern erhielt.

Abdi Hakim Dhobo war mit Staatspräsident Deni in Konflikt geraten, und die politischen Differenzen haben zu Zusammenstößen zwischen den beiden Seiten geführt, die in Garoweh-Stadt, der Hauptstadt des Regionalstaates, mehrere Menschenleben forderten.

Sprecher Dhobo hat das Misstrauensvotum gegen ihn als unverantwortlich und böswillig bezeichnet. Er beschuldigte den Clan des Präsidenten von Puntland, andere Clans in der Region zu unterdrücken.

Laut Verfassung muss Puntland, die winzige teilautonome Region im Osten Somalias, innerhalb von 14 Tagen einen neuen Parlamentspräsidenten wählen.

Aufrufe: 8

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*