Somalias islamische Alshabaab-Kämpfer erobern die kenianische Militärbasis

Mogadischu, 30. Oktober 2019 (Hornnews24) – Schwer bewaffnete Dutzende von somalischen islamischen Kämpfern, bekannt als Alshabaab, haben gestern Abend eine kenianische Militärbasis im Dorf Dhajambula in der Nähe von Dhobley in der unteren Jubba-Provinz Süd-Somalia erobert.

Die mit Al-Qaida verbundene Gruppe des kenianischen Militärs hat die kenianische Militärbasis kurz nach einem plötzlichen Angriff mit geringem Widerstand erobert. Nach Angaben der Bewohner wurden die kenianischen Soldaten in Unordnung gebracht und hinterließen mehrere Tote. Die genaue Anzahl der Opfer ist nicht bekannt und weder Alshabaab noch Kenia haben sich zu den Kämpfen geäußert.

Al-Shabab ist eine in Somalia ansässige bewaffnete Gruppe, die dafür kämpft, die somalische Regierung zu stürzen, um das islamische SchariaGesetz in Somalia durchzusetzen. Die Gruppe hat erfolgreiche Angriffe auf kenianische Truppen durchgeführt, seit Nairobi 2011 eine Militäroperation in Somalia startete.

Nachfolgend werfen wir einen Blick auf die Großangriffe der Gruppe in Kenia

2013: Im September 2013 stürmten al-ShababKämpfer die Westgate Mall in Nairobi, feuerten wahllos auf Käufer und töteten 67 Menschen in einer 80-stündigen Belagerung.  Der Angriff hat die Welt erschüttert und satiation in den kenianischen Sicherheitskräften aufgedeckt.

2014: Im November 2014 entführten Mitglieder der somalischen Al-Shabab-Gruppe einen Bus in Kenia und töteten 28 Nicht-Muslime an Bord.

“Was heute in Mandera passiert ist, haben wir aus Rache für das getan, was die ungläubige Regierung unschuldigen Muslimen angetan hat, sagte Scheich Ali Mohamud Rage, ein Sprecher der Gruppe, gegenüber Al Jazeera.

April 2015: Al-Shabab griff das Garissa Universität in Kenia an und tötete 148, hauptsächlich Studenten.

Januar 2016: Kämpfer der somalischen bewaffneten Gruppe greifen eine von Kenia geführte Militärbasis für Friedenstruppen der Afrikanischen Union an und töten zahlreiche kenianische Soldaten.

Januar 2019: Zwei Explosionen und Schüsse wurden in einem gehobenen Hotelkomplex in Nairobi, der Hauptstadt Kenias, gehört. Mehr als 20 Menschen wurden getötet und Dutzende verletzt.

Aufrufe: 23

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*