Somalische Regierung beschuldigt, hinter Stammesgefechten zu sein

[dropcap]D[/dropcap]husamareb, 12. November (Hornnews24) – Der Präsident des Bundesstaates Galmudug in Somalia, Ahmad Dualleh Ghelleh Haf, hat am Montag der Zentralregierung von Somalia vorgeworfen, hinter den in der Region tobenden Stammesgefechten zu stehen.

Präsident Haf sagte gegenüber Reportern, die Bundesregierung habe in den Städten Adado, Hobyo, Balanballeh und in anderen Städten systematisch prominente Persönlichkeiten getötet. Er sagte weiter, die somalische Regierung habe Stammeskonflikte ausgelöst, die sich derzeit in der Region ausbreiten.

 Die somalische Regierung hat sich bisher nicht zu den Vorwürfen von Präsident Haf geäußert und es gibt keine unabhängigen Berichte, die die Anschuldigungen stützen.

Aufrufe: 8

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*