Zwei Männer wurden bei Messerangriffen in London getötet und andere verletzt

Zwei Männer sind am Donnerstagabend in London bei getrennten Messerangriffen erstochen und zwei weitere verletzt worden.

Bei dem ersten Vorfall wurden die Beamten am Donnerstag um 19.15 Uhr nach Berichten über einen Kampf in die Bromley Road in Walthamstow im Nordosten der Hauptstadt gerufen.

Die Polizei sah zwei Männer mit Messerwunden, als sie neben dem Londoner Rettungsdienst ankamen.

Ein Mann, von dem angenommen wird, dass er in den Zwanzigern ist, wurde am Tatort für tot erklärt, und die Polizei informiert seine nächsten Angehörigen, während ein anderer Mann, von dem angenommen wird, dass er in den Zwanzigern ist, in ein Krankenhaus gebracht wurde, in dem sein Zustand nicht vermutet wurde lebensbedrohlich.

Eine Person wurde festgenommen und die Polizei gibt an, dass die Ermittlungen fortgesetzt werden.

Eine Stunde später wurde die Polizei zu einem Vorfall an der Umgehungsstraße Barnet A1 in der Nähe des Scratchwood Parks gerufen. Ein Mann in den 20ern mit Stichwunden wurde gefunden und ins Krankenhaus gebracht.

Bei der Durchsuchung eines nahegelegenen Autos entdeckte die Polizei einen weiteren Mann, vermutlich in den 30ern, mit mehreren Stichwunden. Trotz Behandlung durch Sanitäter starb er kurze Zeit später.

Ein Zeuge teilte der MyLondon-Nachrichtenseite mit, dass mehr als 10 Polizeifahrzeuge an der Stelle angekommen seien, an der ein forensisches Zelt errichtet worden war.

London, Dezember. 20. 12. 2019

Aufrufe: 16

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*